helixrider kriegt noch ein T-Shirt – zum Geburtstag ;-)

Unglaublich, so schnell vergehen 10 Jahre! Kaum hatte ich mein neues T-Shirt in Händen (Sandmann berichtete), bekam ich gleich noch eines!

Das Team mit T-Shirts - manic.mechanic, helixrider, daffy41

Dieses Mal allerdings ohne Werbung und ohne Diskussionen – es handelt sich um das T-Shirt zu unserem Lorscher „10 Jahre!“ Event 😉

Mehr als 70 Cacherinnen und Cacher fanden sich am Sonntag, den 2. Mai abends zu unserem Abendspaziergang in Lorsch an der Sachsenbuckel – Sanddüne unter dem Regenbogen ein. Gemeinsam schlossen wir das Geburtstagswochenende mit einer 8km Wanderung rund um das Naturschutzgebiet Weschnitzrückhaltebecken ab.

Als krönendes Finale wurde noch ein neuer Kurzmulti auf der Düne veröffentlicht, den die letzten Anwesenden des Events noch gemeinsam ent-FTF-ten.

Danke an alle, die gekommen sind, es war ein schöner Abend!!

GC255FB 10 Years! Alsbach, Germany – unser erstes 10yrs-Event

H a p p y – B i r t h d a y    G e o c a c h i n g

Das Alsbacher Schloss an der Bergstraße war eine sehr gut gewählte Lokation für das Event! Schade, dass das Wetter das Burgfest des Burgvereins etwas beeinträchtigte – das Schloss und die Gaststätte hätten definitiv mehr Gäste verdient!

Das Event hatte neben viel Spaß noch ein weiteres Ergebnis – es wurde eine konspirative „Girls-only“ Gruppe gegründet, mit dem Zweck, den Bella und Edward NC im finstersten vampirischen Odenwald zu knacken (Nebelfee, daffy41, Melkorka, Muhme Rumpumpel, little-kitty*lotta).

Girls-only-Team Vampire Hunters

Wanderung Hemsbach – Dicke Eiche – Vierritterturm – Steinerner Gaul – Kreuzberg – Laudenbach und zurück

Vierritterturm

Am 20.2.2010 war ich mit asturien_cacher zum Einwandern unterwegs, schließlich haben wir 2010 ein großes Ziel vor uns, den Nibelungensteig. Für diesen Tag hatten wir uns eine Strecke zwischen Hemsbach und Laudenbach an der Bergstraße ausgesucht, die neben landschaftlichen auch cacherische Reize bot 😉

Jüdischer Friedhof Hemsbach

Von Hemsbach aus ging es den Mühlenweg hoch. Dieser Weg führt hinter dem jüdischen Friedhof vorbei und uns bis zur Dicken Eiche. Die wurde souverän vom asturien_cacher bezwungen und wir gingen weiter zum Vierritterturm. Ich überprüft die erste Station meines dort liegenden Multis und wir konnten noch den in der Nähe liegenden Tradi finden.

Die Dicke Eiche - also links die... 😉

In Hemsbach waren wir bei diesigem Wetter, ohne Schnee, gestartet, am Vierritterturm war noch alles weiß – im weiteren Verlauf, an der Grillhütte und dem Angstbaum vorbei, begann es sogar wieder zu schneien.

Steinerner Gaul

Nächstes Ziel war dann der Steinerne Gaul, eine imposante Felsformation, die in früheren Zeiten kultischen Zwecken diente; weiter ging es dann zum Kreuzberg. Dort befand sich früher eine Einsiedelei des Kloster Lorsch, heute befindet sich dort mitten im Wald ein Altar, umgeben von einem Kreuzweg mit sehr schön gestalteten Stationen. Und nicht zuletzt einem der wenigen Tradis mit großer Dose – das wird demnächst Ziel eines Spazierganges mit den Kindern.

Kreuzberg

Weiter ging es über die Höhe bis zum Serpentinenweg nach Laudenbach. An den ersten Häusern Laudenbachs angekommen, ging es wieder zurück nach Hemsbach. Wir wählten einen Weg, der in halber Hanghöhe durch die Weinberge führt.

Es war eine sehr schöne Runde, mit Schnee und zum Ende hin etwas Sonne, tollen Ein- und Ausblicken.

Vielen Dank auch an die Cacheowner, die unseren Weg noch versüßten:

Hier das Höhenprofil:

Höhenprofil Wanderung Hemsbach
Höhenprofil

10 Years! Lorsch, Hessen/Germany

Nachdem Groundspeak nun Events zum zehnten Geburtstag unseres Hobbies auch noch mit sehr exklusiven Icons sponsort, wurde es Zeit, unsere Idee in die Tat umzusetzen – wir veranstalten ein kleines sonntag-abendliches Wanderevent rund um das Weschnitzrückhaltebecken am Sachsenbuckel in Lorsch!

Kommt vorbei, es wird bestimmt lustig!

Vielen Dank an GC-Knecht für die super-schnelle Veröffentlichung.

GC255ZJ – 10 Years! Lorsch, Hessen/Germany

Nur die Harten kamen in den Garten…

Heute war es soweit, das regional schon lange erwartete Event-Double „GC21E78 Nur die Harten kommen in den Garten…“ und „GC21QX3 Speed Challenge @ Night“ fand in Mörlenbach im Odenwald statt.

Klar war von vornherein, dass das Event draußen, in einer Grillhütte stattfindet, nicht klar war, dass wir einen der schönsten und schneereichsten Wintertage dieser Saison erleben durften. Es kommen eben wirklich nur die Harten in den Garten… 😉

Das Event war top organisiert, die Lokation erstklassig! Schwer zu schätzen, aber es waren mindestens 60 Leute da!

Zur Speed Challenge kann ich leider nichts schreiben, da wir früher wieder weg mussten; schreibt doch einfach in die Kommentare, was bei der Challenge so abging!

UPDATE 1:

Wo war Struwwelchen? Ich hatte extra noch einen weiteren helixrider-Pathtag dabei… 😉

Zum Schluss noch einige Impressionen:

GC21E78

Event CacheNur die Harten kommen in den Garten …

Garmin Promotion

Vielleicht seid Ihr ja gerade auf der Suche nach einem neuen GPSr:

Garmin-Promotion bei Amazon.

Bei Amazon gibt es mal wieder eine Garmin Promotion. Alle Outdoor-Geräte, vom etrex über Oregon bis Dakota sind zur Zeit reduziert zu haben – Beispiele (bitte nicht als Wertung misverstehen 😉 ):

  • Vista hcx EUR 182,95
  • GPSMap 60 Csx 245,95
  • Oregon 300 275,95

Neben den Outdoor-GPSr hat Amazon zur Zeit auch Garmin-Karten und Auto-Navigation sowie die Sport-Serie im Angebot.

EeePC 1000H mit Eeebuntu / Nacharbeiten Geocaching- und sonstige Software

Nachdem ich nun schon ein paar Netbooks am Start habe (…maniac… *sic*), war es an der Zeit, nach 3 Jahren mal wieder einen Versuch mit Linux als „Arbeits-“ Laptop für den geneigten Geocacher zu versuchen. Also bekam mein 901er einen ebay-Fangschuss 1000h als Partner, der sich unter Linux zu beweisen hatte.

Vor 3 Jahren flog Linux nach 6 Monaten wieder vom Laptop runter, zuviele Lösungen gab es nur unter Windows und zu unzufriedenstellend war die HW-Unterstützung.

Also Eeebuntu 3.0 rauf auf das Netbook und ran an die Konfigurierei.

„EeePC 1000H mit Eeebuntu / Nacharbeiten Geocaching- und sonstige Software“ weiterlesen

Wine 1.1.29 breaks Garmin PoiLoader on Ubuntu 9.04

Mit dem Upgrade des wine-Pakets von wine_1.1.28 auf wine_1.1.29 ging der Garmin PoiLoader nicht mehr. Er warf beim Start Fehlermeldungen bzgl. einiger fehlender „.dbg“ Files mit den Namen von Windows-DLLs. Ich vermute, das Paket hat einen Fehler.

Den ganzen Spuk könnt Ihr beseitigen, wenn Ihr erst mal auf die alte Version zurückgeht. Dazu braucht Ihr eine Shell und müsst dort die folgenden Befehle ausführen:

cd /var/cache/apt/archives

ls -la *wine*

Ich hatte die folgenden Pakete noch im lokalen apt-Cache:

-rw-r–r– 1 root root 8536732 2009-08-08 15:10 wine_1.1.27~winehq0~ubuntu~9.04-0ubuntu1_i386.deb
-rw-r–r– 1 root root 8923022 2009-08-22 20:51 wine_1.1.28~winehq0~ubuntu~9.04-0ubuntu1_i386.deb
-rw-r–r– 1 root root 8854046 2009-09-04 04:22 wine_1.1.29~winehq0~ubuntu~9.04-0ubuntu2_i386.deb
-rw-r–r– 1 root root 8123088 2009-08-08 15:08 wine-gecko_1.0.0-0ubuntu1_all.deb

Da das Problem mit der 1.1.29er Version auftrat, versucht es mit der 27er:

sudo dpkg -i wine_1.1.28~winehq0~ubuntu~9.04-0ubuntu1_i386.deb

Danach lief der PoiLoader wieder 😉

P.S.: Ich gebe zu, dass ich den Bug zuerst zum Anlass nahm, um mich an gpsbabel und GSAK zu versuchen. Allerdings habe ich es nicht hingekriegt, die .csvs des GarminCSVPoi-Makros durch gpsbabel in eine verwertbare .gpi-Datei für mein Vista hcx umzuwandeln…Das Makro finde ich klasse, die Kurznamen und das automatische Hint-Splitting möchte ich nicht missen.

Hier lerne ich gerne noch dazu, falls Ihr also eine funktionierende Lösung habt, schreibt mir doch bitte!

UPDATE 08.09.09 10:58

Oh, ich hatte mich komplett in den Versionen vertippt. Das Problem trat auf mit 1.1.29 und zurück ging ich auf 1.1.28. Ist mittlerweile angepasst!

Spannender als der Freitags-Abend-Krimi – Live.geocaching.com!

Ich hau mich weg! Nachdem die amerikanische Where-ever-I-go-Idee zur Erweiterung zur Caching-Erfahrungen wohl nicht so richtig zündet, versuchen die GC.com Macher nun mit einer geräte-unabhängigen, handybasierten Live-Plattform die Community auch on-the-road zu vernetzen.

Statt endlich mal für die „Oldschool-Cacher“ schlanke, PDA-kompatible Seiten für unterwegs zu präsentieren (auf der PDA-Seite kannste ja nicht mal gescheit suchen…), geht der Trend also zum munteren Online-Tracking und -dating; Voyeurismus highly welcome!

„Spannender als der Freitags-Abend-Krimi – Live.geocaching.com!“ weiterlesen