Kategorien
Kommentar

Heiße Luft im Taunus

Gerade geht es richtig rund – wegen Reviewer-Entscheidungen bei GC.COM haben sich eine Reihe von Cachern von GC.COM abgewandt. Siehe als Beispiel für einen Auslöser: GEOCACHING • GPS – Taunus Memory – Powertrail ???.

Spannend wird das zum Beispiel durch den Weggang von Foxes on the hunt, die alle ihre Caches bei GC.COM archiviert haben und nun bei Terracaching einstellen, darunter solche Highlights wie die überragional bekannte CUBE-Serie; auch Safri hat sich schon bei TC.COM angemeldet.

In der TC-Community glüht zur Zeit daher der Draht sowohl im Chat als auch im Server, der mit „Internal Errors“ um sich wirft. Schade, gerade jetzt…

Ein Tipp an Wechselwillige: Die Regularien von TC.COM verlangen eine Einzigartigkeit der Caches in dem Sinne, dass sie auf keiner anderen Plattform veröffentlicht sein dürfen – also auch nicht auf OC.

Zurück zu GC: Offensichtlich liegen hier massive Spannungen zwischen Ownern und Reviewer(n?) zugrunde. Welche Auswirkungen wird dies auf die deutsche Community haben??? Fragen über Fragen…

Was meint Ihr dazu? Kommentare welcome!

UPDATE1: Weiterer Link ins Grüne Forum zum Thema

10 Antworten auf „Heiße Luft im Taunus“

Eigentlich simpel, was passieren müsste: Das Postfach von appeals@groundspeak.com müsste vor Beschwerden über den betreffenden Reviewer überlaufen. Von selbst scheint er ja keine Einsicht zu zeigen, also muss massiv Druck über Groundspeak aufgebaut werden. Ob es klappt? Meine Glaskugel ist kaputt, ich weiß es nicht.

Wieviele Beschwerden es tatsächlich geben wird, weiß ich natürlich nicht. Aber ich bin mal gespannt, wie sich GC äußern wird.

Don Cerebro hat ja versucht, andere als den betroffenen Owner abzuschrecken, indem er erwähnte, dass nur er unter Bezugnahme auf seinen nicht gepublishten Cache Beschwerde führen dürfte.

Sollte man da an contact@geocaching.com schreiben? Oder lieber an alle verfügbaren Adressen?

Oh wie peinlich… Gestern abend lahmte die TC Plattform und ich habe mehrfach versucht, den Flüchtlingen meine Sponsorship anzubieten – immer wieder gab es Serverfehler. Anscheinend wurden die Einladungen trotzdem versendet.. *plonk*

Liebe MitCacherInnen,

auch, wenn ich dafür Prügel beziehe:

Die Reviewer sind Freiwillige und unterstützen unser Hobby.
Es ist o.k. sich über die Regeln zu beschweren, aber doch nicht über den der die Regeleinhaltung überwacht, es sei denn der/ die übertreibt es oder hat mit einem ein persönliches Problem. Streiten darf man sicherlich über alles. Aber die Reviewer sind ja nur die Executive und GC ist die Legislative und das bei denen es immer mehr Regeln und eine schleichende Kommerzialisierung gibt ist unbestritten. Also nicht auf einzelne Personen/ Reviewer einschiessen sonder im Zweifel GC die Premiumeinnahmequelle entziehen und dort beschweren. Noch ist GC ja allmächtig mit einer 90% Abdeckung der Caches, aber die kleinen Plattformen werden kommen. Vielleicht sollte man sich daher sowieso die Arbeit machen und die Caches bei allen Plattformen einstellen. Aber hier fangen ja schon wieder die Maßregeln an: TC beansprucht Exklusivität – wieso eigentlich?

Platt gesagt, solange keiner gegen das Recht und Gesetz in unserem Staat verstösst kann er meiner Meinung nach seine Dose hinschmeissen, wo er/ sie will und das veröffentlichen wo er/sie will. Auch die Regelung mit der Cache-Dichte bei GC ist fraglich in eh überfrachteten Gebieten gilt Bestandssschutz. Sind 161 m in Deutschland nicht ein bisserl viel Abstand? In der US Sonora sicherlich nicht, aber in unsrem Zwergenstaat schon. Aber unsere Freunde von „Über-dem-Teich“ wissen ja nicht mal, dass wir eine Demokratie sind und westlich des Urals liegen. (Sorry, für die kleine Provokation – es gibt auch dort nette und intelligente Leute)Was ich nicht verstehe ist, dass Caches in Naturschutzgebieten – egal, wie gut und spannend sie sein mögen – nicht delisted werden. Da haben wir ausserhalb von Wegen so wenig verloren wie jeder andere.

Fazit: Wem etwas nicht passt, der solls fair und offen kommunizieren und wenn das nichts bringt, den Anbieter wechseln. Ist wie im waren Leben. Und Listings, die ich in meiner bevorzugten Plattform nicht finde, werde ich auch nicht vermissen.

Viele Grüße

Kai

Ich sehe grade, dass wegen GC-Knecht Caches geschlossen werden:

jhohn archived Odenwaldbahn #01 – Otzberg Lengfeld (Archived) (Traditional Cache) at 2/19/2009

Log Date: 2/19/2009
Because of massive Problems between several german cachers and the German Reviewer GC-Knecht I will not list my Geocaches on geocaching.com anymore as long as this person is Reviewer. Also my Premium Membership will be cancelled today.

People who tell the cachers that they „will not make any exception from the 46 meters from active train tracks“ guideline (we do not have any such laws in germany and so this guideline does not apply in here) but have active Caches 3 Meters from an active track should not be Reviewer at all.

Just my 2 cents.

You can still find this cache at opencaching.de

——-

Im übrigen hatte ich auch schon Probleme mit GC-Knecht. Ich will da momentan nicht näher drauf eingehen.

@All: Danke für die Rückmeldungen – das Thema ist wirklich heiß!

Das Zitat „People who tell the cachers that they “will not make any exception from the 46 meters from active train tracks” guideline (we do not have any such laws in germany and so this guideline does not apply in here) but have active Caches 3 Meters from an active track should not be Reviewer at all.“ halte ich allerdings für diskutabel. Ein Reviewer muss sich an die Guidelines halten und GC.COM diktiert diese – wenn wir also auf der Plattform spielen wollen, müssen wir uns daran halten.

Ich finde die Idee einfach toll und würde auch gerne mal an solch einem Cache teilnehmen.

Die Reviewer verstehe ich auch oft nicht. Caches, die an einem Straßenstrich gelegt werden, werden zunächst freigegeben, dann wieder nicht. Das kann noch nachvollzogen werden, aber das Memory, hey wo liegt da das Problem?

Für mich nicht nachvollziehbar!

Lieben Gruß, Martina

Komisch nur dass sich soviele Cacher genau an dem einen Reviewer reiben!!!
Liegt bestimmt an den gemeinen Cachern!

Gelle

🙂

Kommentare sind geschlossen.