Reise, reise…

Der anstehende Feiertag lädt den Geocacher natürlich zu Reisen in ferne Gefilde ein; hier: Bodenseeregion.
Schon die Anreise verspricht ein kleines Highlight zu werden, 14 T5er in einem Feld! (Link zum ersten Cache der Serie) Für die müden Knochen wurde extra eine Herberge gesucht, wo der (hoffentliche) Erfolg gebührend gefeiert werden kann.

Aber auch rund um den Bodensee gibt es interessante Herausforderungen für den ambitionierten T5-Cacher:

– ein wenig Golf

– eine kleine Abkühlung

–  und dieses oder jenes  zum abhängen.

Da lass ich mich mal überraschen, vor allem weil mein letzter Aufenthalt am Bodensee (Hagnau) im Herbst letzten Jahres nicht so prickelnd war wie im Geocacher Magazin angepriesen.

Das Nordufer ist leider komplett zerschnitten durch die dortigen Autostraßen, die Radfahrer (und Geocacher) queren diese ständig oder folgen den Blechlawinen voll erholungssuchender Urlauber und genervter Einheimischer.  Die Routen direkt am See sind den Spaziergängern vorbehalten,  so dass für ein erholsames Cacheerlebnis eigentlich nur das Hinterland in Frage kommt.

Ich werde berichten…

manic.mechanic

Ein Gedanke zu „Reise, reise…“

Kommentare sind geschlossen.